Letztes Feedback

Meta





 

Das Aschenputtel Experiment - Zickende Möchtegern-Prinzessinen -.-'

Eigentlich wollte ich mir "Cheaters" anschauen (ja, die beste Methode, seine kostbare Lebenszeit zu verschwenden ist, sich Sendungen anzuschauen, die von 0 bis 100 gefaked sind), aber davor lief die Sendung "Das Aschenputtel Experiment".

 Im "Das Aschenputtel Experiment" geht es darum, die Tochter/Sohn whoever ihren Rollen zu tauschen. Das heißt, die eine Tochter aus einer edlen, reichen Familie lebt für eine bestimmte Zeit bei einem Unter-/Mittelsichtigen Durchschnittfamilie. Die Tochter/Sohn whoever aus der Durchschnittfamilie lebt dann in deren reichen Familie. Ganz einfach.

Während die Tochter sich mehr oder weniger das Reichtum genießt, Spass hat, hat die Edle Tochter aus der reichenfamilie erhebliche Probleme in der Durchschnittsfamilie.

So klagt sie über jede kleinigkeit. Als die Familie die "edle Tochter" in einen gemütlichen durchschnitts-Lokal sich zu Freunden und Bekannten setzten wollte, bekam die Edle Tochter einen Kurzschluss und nörgelte. Sie fand das Lokal abartig, konnte nicht verstehen, wie man sich in so einen Lokal sein kann, nörgelte, der Stuhl sei zu hart, und beschloss so, alleine nach hause zu gehen.

So eine Person ist so abartig und im Reichtum besessen, sowas sollte es nicht mehr geben. Ich hatte sowas noch nie erlebt. Ich bin froh, das es nicht viele solche Leute gibt. Abartig, solche Reichtumbesessene.

8.9.09 14:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen